WAS

Das Problem kennt jeder:
Herr Müller aus Köln hat einen BMW Z 3 als Objekt seiner Begierde bei Ebay im Visier. Artikelstandort ist Berlin. Ein ähnlicher ist bei mobile.de eingestellt – in Frankfurt. Er weiss, dass es Preistoleranzen um die 2000 Euro geben kann. Sein Max-Preis ist 7000 Euro – er will für das Geld den besseren oder schöneren Wagen.

Der Wagen aus Berlin klingt eigentlich besser – aber mal eben 1200 km hin und zurück fahren? 140 Euro Sprit und 2 Tage weg? Das kostet selbst mit Bahn und Bahncard über 100 Euro!

Die Lösung ist einfach:

Schritt 1

Bei checkdas einen Auftrag einstellen:
In das Eingabeformular gibt Herr Müller sowohl die Ebaynummer als auch die Nummer von mobile.de ein – und die Postleitzahlen. Und natürlich, was ihm besonders wichtig ist bei dem Check. checkdas berechnet sofort die Anzahl der geeigneten Checker in der Umgebung und Herr Müller weiß nun, dass sein Auftrag innerhalb von 24 Stunden erledigt werden kann. Er bucht beide Checks zusammen für 89 Euro.

Es geht los…

Schritt 2

Innerhalb von zwei Stunden melden Sich beide Checker bei Herrn Müller telefonisch und Herr Müller gibt durch, was ihm jeweils besonders wichtig ist. Die Checker haben sich beide Angebote natürlich bereits angesehen und wissen worum es geht - insofern ist das Briefing für Herrn Müller einfach.

...die Checker klären auf:

Schritt 3

Am gleichen Abend erhält Herr Müller, der im Restaurant sitzt, auf seinem checkerApp im Handy die Meldung, dass der Berlin-Check erledigt ist. Er kann den Report des Checkers lesen, sieht sich die 10 hochauflösenden Digitalfotos an. Spontan drückt er nochmal den Button „Checker sprechen“ – Dieser erklärt ihm noch weitere Details und Herr Müller ist beruhigt. Der Check hat erbracht, dass der Wagen deutlich ungepflegter war als auf den Bildern ersichtlich – und definitiv keine 6900 Euro wert. Herr Müller vertraut dem Checker, weil dieser Lehrling in einer KFZ-Werkstatt ist und jeden Tag mit Autos zu tun hat. Er bewertet den Checker, streicht den Wagen aus seinem Gedächtnis und ist froh, für dieses Auto keine 1200 km gefahren zu sein. Der Checker bekommt in der gleichen Sekunde sein Honorar gutgeschrieben und ist froh, morgen seine Freundin zur Pizza einladen zu können. Der Frankfurter Report erbringt jedoch positives: das Fahrzeug ist besser als beschrieben und der Verkäufer würde sogar einen Nachlass von 400 Euro geben. 89 Euro, die sich rentiert haben!

checkdas